Aktuelles

SPITZENLEISTUNG GEGEN DEN TABELLENFÜHRER

Es war schon ein echtes Sahnestück, was unsere Mannschaft abgeliefert hat und die etwas mehr als 500 Zuschauer hatten es nicht bereut in die Festung Jahnkampfbahn gekommen zu sein, sahen sie doch ein intensives und schnelles Spiel.
Mit einer spitzen Mannschaftsleistung wurde der bisher ungeschlagene Tabellenführer, die Cologne Falcons, vollkommen verdient mit einer 21:7 Niederlage nach Hause geschickt.
Wie sagte HC Tim Rüttgers noch vor dem Spiel: Wenn die Defense funktioniert und die Offense liefert ist alles möglich.
Und er wurde von seinem Team nicht enttäuscht. Die Defense war das Rückrat der Mannschaft, kompromisslos und klug wurde die gegnerische Offense immer wieder schnell unter Druck gesetzt, das Laufspiel unterbunden oder der Kölner QB Robert Demers,Ex-Natio-Spieler, sah sich schneller in Bedrängnis, als ihm lieb war. Folge waren drei wichtige Pässe von ihm, die von unserer Defense abgefangen wurden.
Es war dann kurz vor Ende des 2.Quarters, als ein genialer 30 Yard Pass von QB Jeremy Konzack auf Dennis Odenhoven die 6:0 Führung brachte und Daniel Rennich den Pat zum 7:0 Halbzeitstand verwandelte, dank Giuliano Schürrer, der kurz vor dem Halbzeitpfiff einen Touchdownpass der Kölner in die Solinger Endzone abfangen konnte und den Wide Receiver der Falcons alt aussehen ließ.
In der 2. Halbzeit gelang zwar den Kölnern der Ausgleich, doch dies tat dem Spiel der Paladins keinen Abbruch, denn die Offense lieferte. Mit starken Laufspiel über teilweise 40 Yard unterstrichen die beiden an diesem Tage bestens aufgelegten Running Back Marvin Leimküller und Daniel Renich ihre starke Leistung. Es war dann aber QB Jeremy Konzack vorbehalten, zu Beginn des vierten und stärksten Quarters der Solinger, den nächsten TD zu erzielen und Daniel Rennich verwandelte den Pat sicher zum 14:7.
In der Schlussphase des Spiels war es dann die Defense, die die Klingenstädter endgültig auf Siegkurs brachte. Ein Pass des Kölner QB wurde von Linebacker Felix Thomaßen abgefangen und sorgte wenige Minuten vor Ende zum Wechsel des Angriffsrechts. Mit perfektem Laufspiel über RB Daniel Rennich war man schnell vor der gegnerischen Endzone und der Dritte im Bunde, Running Back Aaron Price, erzielte das 20:7. Den Pat, wie sollte es anders sein, verwandelte Daniel Rennich sicher zum Endstand von 21:7.
Besonders zu erwähnen ist das tolle Publikum, dessen Unterstützung an diesem Tag den zwölften Mann ausmachte.
Diese Bigpoints werden der Mannschaft noch mehr Selbstvertrauen geben und nach der gezeigten Teamleistung hat man Lust auf mehr.

Fotos Robert Hübers

Leave a Reply