Logo Logo
15.12.2020

Paladins stellen die Weichen für 2021

Auch wenn es die letzten Wochen zwangsläufig ruhig verlief im Solinger Football, arbeiteten die Verantwortlichen unermüdlich im Hintergrund. Wie in weiten Teilen Football Deutschlands verlief die Vorbereitung bislang ausschließlich virtuell. Theorie Einheiten und Online Workouts prägten das Geschehen der letzten Wochen und Monate im GFL2 Team der Paladins. Auch die Spielerakquise gestaltete sich in den letzten Wochen schwierig. Die Planungsunsicherheit hinsichtlich der Corona Pandemie und die Einführung einer neuen, professionellen Liga in Deutschland wirbelte vieles durcheinander. Doch die Paladins können nun einen ersten Erfolg bekannt geben und für die Saison 2021 die erste große Neuverpflichtung präsentieren.

Mit Jeremy Konzack kehrt ein Solinger Eigengewächs für die Schlüsselposition des Quarterbacks zurück. Konzack ist tief verwurzelt im Solinger Sport. Der 27-jährige wechselte 2009 vom Baseball in das damalige Solinger Jugendteam- die Solingen Steelers. Dort spielte er bis 2012 als Quarterback und machte den nahtlosen Übergang ins Herrenteam der Paladins. Trotz zwischenzeitlicher Ausflüge ins Defense Backfield, blieb er der Position des Quarterbacks auch im Herrenbereich treu. Konzack spielte zuletzt 2017 für die Paladins und führte damals die beste Offensive der Regionalliga zur „PerfectSeason“ und zum Aufstieg. Im Winter folgte dann allerdings der Wechsel zum Nachbarn und Ligarivalen, den Langenfeld Longhorns. „Solingen hatte damals ein gut funktionierendes, aber sehr laufbetontes System. Ich wollte jedoch meine Passing-Skills ausbauen und da war Langenfeld mit HC Michael Hap der perfekte Ort. Außerdem spielte mein großer Bruder bereits lange dort, mit dem ich nochmal auf dem Feld stehen wollte.“ erklärt der 27-jährige seinen damaligen Wechsel. Das dieser Wechsel für Langenfeld und Konzack Früchte tragen sollte, zeigte sich in der GFL2 Saison 2018. Dort warf er in 14 Spielen 19 Touchdowns und mit 2537 Yards die meisten Passing Yards der GFL2 Nord. Aufgrund einer Verletzung verpasste der Quarterback die gesamte Saison 2019, will aber jetzt an alter Wirkungsstätte an sein erstes GFL2 Jahr anknüpfen. Auf eine gewisse Eingewöhnungszeit kann Konzack dabei verzichten. „Es fühlt sich an als wäre ich wieder zuhause. Mit vielen von den Jungs habe ich bereits in der Jugend gespielt, einige sind sogar Arbeitskollegen. Der Kontakt war eigentlich immer da.“ Auch der neue Offense Coordinator Markus Blessmann ist für ihnein bekanntes Gesicht, immerhin coachte er Konzack bereits in der Jugend. Dieser zeigt sich ebenfalls glücklich über die Rückkehr: „Ich bin sehr froh das Jerry wieder in Solingen ist, denn er gehört einfach hierher. Sein Abgang damals war für mich und viele andere schwer mit anzusehen. Als Spieler, Motivator und Mensch ist er perfekt aufgehoben in der Position des Quarterbacks und nimmt diese Aufgabe immer zu 110% ernst. Zudem ist es in der aktuellen Situation erfreulich wieder einen deutschen QB zu haben. Das gibt uns als Coaches mehr Planungssicherheit und die Möglichkeit langfristig etwas aufzubauen. Da wir uns momentan mit einem sehr jungen Team vorbereiten, gewinnt dieser Umstand nochmal mehr an Bedeutung.“

Dieser Wechsel ist ein weiterer Schritt hin zum Fokus wieder vermehrt auf Talente aus den eigenen Reihen zu setzen. Denn letztendlich war es die Fülle an Eigengewächsen, die den Verein an den Punkt gebracht haben, an dem er heute ist. Die Leistungsträger aus dem eigenen Jugendbereich und die starke Bindung an den Verein und die Heimatstadt ist nicht nur etwas was die Verantwortlichen stolz macht, sondern bildet denGrundstein für eine erfolgreiche Zukunft. Davon ist auch der 2. Vorstandsvorsitzende Ingo Hübner überzeugt: „Es ist sicherlich noch Luft nach oben für uns, aber unsere Gleise für die kommende Saison sind schonmal richtig gestellt. Jerry ist ein absoluter Teamplayer und Vereinsmensch. Ich bin sicher er wird viele seiner Erfahrungen an unsere Jugend weitergeben können.“ Ein weiterer Wechsel, der im direkten Zusammenhang steht und den Ansatz bekräftigt ist der von Jeremys jüngerem Bruder Mikka. Der 23-jährige durchlief ebenfalls alle Solinger Jugendteams als Quarterback.  Genau wie sein älterer Bruder kehrt er von den Langenfeld Longhorns zurück und wird die Paladins als Wide Receiver unterstützen.

Nicht nur die Paladins Spieler und Trainer können sich freuen,das gilt ebenso für die Solinger Fans. „Ihr könnt gespannt seinauf packende GFL2 Gamedays mit bester Stimmung, Palaburgern und Solinger Eigengewächse. Wir geben hinter den Kulissen Vollgas und hoffen das Football bald wieder so möglich wird, wie wir ihn kennen.“ fügt Jeremy Konzack abschliessend hinzu.

Bis dahin wünschen euch die Solingen Paladins eine besinnliche Weihnachtszeit und hoffen, ihr findet einen schönen Abschluss für ein absolut chaotisches Jahr.

 

Beitrag: Niklas Schopphoff