Aktuelles

Paladins feiern Derbysieg

Am Samstag war es wieder soweit: die Solingen Paladins standen im Derby dem Remscheid Amboss in deren Stadion gegenüber.

Die Stimmung war ausgelassen, mit dem Sieg über Troisdorf letzte Woche, hatten sich die Paladins den Klassenerhalt gesichert und an diesem Samstag begegneten sie dem Amboss aus der Nachbarstadt vorerst zum letzten Mal, denn dieser war bereits letzte Woche vorzeitig abgestiegen.
Jedoch ging es bei diesem Spiel um die Ehre. Eine Art Kampf um die bergische Macht, die sich die Klingenstädter mit grandioser Leistung bei sommerlichen Wetterverhältnissen erringen konnten.

Mit dem Abfangen des gegnerischen Balls, legte Tristan Löwe (41) die Grundsteine für das Spiel und zeigte dem Amboss, wo es an diesem Tag hingehen sollte:

Quarterback Jeremy Konzack (11) nahm den Turnover dankend an und bediente kurz darauf Marcel Vrede (81) in der Endzone mit dem Ball.
Der von der Presse bereits als All-round Talent titulierte Daniel Rennich verwandelte den Kick durch die Gabeln, PAT, zum 0:7 für die Gäste.
Nach erneutem Ballbesitzwechsel, war es diesmal Marvin Leimküller (22), der punkten konnte und erhöhte mit Rennichs Kick auf 0:14.

Doch nicht nur die Offense schien an diesem Tag hellwach, auch die Defense ließen dem Amboss kaum Möglichkeiten zum Raumgewinn.
Tristan Löwe, Felix Thomassen (52) und Patrick Schulze (29) waren immer zur Stelle und bremsten die gegnerischen Ballträger.

Vor Ende der ersten Halbzeit schickte Konzack erneut Vrede zum 0:21 in die Endzone.
Außerdem erring Peter Pinter (8) das Spielgerät des Amboss, den diese in der eigenen Endzone durch einen zu hohen Snap verloren hatten. Mit zusätzlichem PAT stand es nun 0:28.
Zu null wollten die Gastgeber dann augenscheinlich nicht in die Halbzeit gehen und minimierten den Abstand kurz vor der Pause auf 8:28.

Im dritten Quarter nimmt sich Konzack dann die Zeit und bedient abwechselnd Receiver und Runningbacks: Peter Pinter, Daniel Schöps (23) und die Runningbacks Daniel Rennich (3), Michael Prawinski (1) und Marvin Leimküller erlaufen Yard um Yard, bis es letztendlich Pinter ist, der den langen Pass von Konzack in der Endzone fängt und auf 8:35 erhöht (PAT Rennich).

Auf einen weiteren Touchdown des Amboss‘, erfolgt die direkte Antwort von Carsten Schumacher (2), der nach seinem Schlüsselbeinbruch im zweiten Spiel das erste Mal wieder auf dem Feld steht und erneut Vrede zu seinem dritten Touchdown an diesem Tag in die Endzone schickt. 16:42 heißt es jetzt und es sind nur noch wenige Minuten zu spielen.

Kurz vor Ende Punkten die Gastgeber ein letztes Mal zum finalen Stand von 24:42.

Die Ca. 100 Zuschauer auf der Gasttribüne feiern ihr Team ausgiebig. Jedoch sind von den vom Amboss angekündigten 1200 Zuschauern leider gut 700 ferngeblieben.

Nach diesem Sieg stehen noch zwei weitere Spiele aus:
Am 29.08. ist man in Essen zu Gast und am 06.09. hat man dem momentanen Spitzenreiter Langenfeld bei sich zu Gast.

Es dürfen spannende Spiele erwartet werden mit einem klaren Ziel: den dritten Platz zu behalten und klar zu machen, dass man zu Recht in der dritten Liga spielt.

Leave a Reply