Aktuelles

Lokalderby gegen die Longhorns

Die Solingen Paladins treffen in diesem Jahr auf gleich zwei Derbygegner: Den Remscheid Amboss haben sie am letzten Montag bereits besiegt und das bergische Derby für sich entscheiden können.
Jedoch steht am nächsten Sonntag ein ganz anderer Gegner auf dem Plan: Die Langenfeld Longhorns haben eingeladen das fünfte Spiel der Regionalliga West bei sich auszutragen. Durch die Nähe zu der Stadt südlich von Düsseldorf und westlich von der Heimatstadt der Paladins, begegnet man hier einem Lokalen Derbygegner.
Außerdem ist der Kampf um den zweiten Platz damit eröffnet:

Die Paladins sind sehr gut in die Saison gestartet. Zwei Siege, ein Unentschieden gegen Troisdorf und eine Niederlage gegen Essen mussten die Paladins in Kauf nehmen. Als Aufsteiger, denen man kaum etwas zu gemutet hatte, stehen sie nun auf dem dritten Tabellenplatz vor Troisdorf, Aachen und Remscheid, außergewöhnlich gut dar.

Die Longhorns sind, wie man es von ihnen gewohnt ist, ebenfalls gut in die Saison gestartet, mussten sich aber harten Gegnern stellen, die sie selber unterschätzt zu haben scheinen.
Los ging es gegen Essen im Auftaktspiel zuhause, wo sie sich knapp mit 19:24 geschlagen geben mussten.
Zum Vergleich: Essen schlug die Paladins mit 9:13, ebenfalls sehr knapp.

Daraufhin luden die Langenfelder die Jets aus Troisdorf zu sich ein und gewannen klar mit 42:32, auch wenn Troisdorf ohne Zweifel augenscheinlich nicht einfach unter Kontrolle zu bringen war.
Im Vergleich: Solingen und Troisdorf trennten sich mit einem 14:14 unentschieden.

Daraufhin fuhren die Longhorns nach Remscheid zum Amboss, wo sie einen 23:44 Sieg mit nachhause nahmen.
Im Vergleich: Die Paladins schlugen den Amboss mit 30:21.

Und zuletzt fuhren die Longhorns nach Aachen und nahmen von da eine weitaus knappere Sache mit nachhause: 12:14 hieß es am Ende, hier hatte man den Gegner deutlich unterschätzt.
Im Vergleich: Solingen schlug die Aachener im ersten Spiel der Saison auswärts mit 6:35.

Jedoch stehen die Langenfelder durch den Sieg über Troisdorf mit einem Punkt mehr als die Solinger, besser dar. Die Differenz spricht jedoch für die Paladins, da sie ein +34 und die Longhorns ein +28 verzeichnen können.

„Langenfeld ist vor heimischem Publikum sicher etwas favorisiert, aber die Liga scheint mir sehr ausgeglichen, sodass sicher die Tagesform entscheiden wird. Für das Spiel werden wir uns auch wieder mit großer Motivation vorbereiten und versuchen einen Sieg zu erringen“, sagt Quarterbackcoach Mario Anastasopoulos.

Da die Liga doch nicht so zweigeteilt zu sein scheint, wie man anfangs vermutet hatte, darf man auf ein spannendes Spiel gespannt sein. Die Paladins schlagen sich als Aufsteiger um Längen besser als Klassenerhalter wie Remscheid und Aachen aus den letzten Jahren und über das Thema Abstieg will in Solingen keiner nachdenken.
Das vorher klar gesetzte Ziel des Klassenerhalts kommt immer näher und vielleicht setzen sie am Sonntag einen Meilenstein und bringen einen Sieg aus der Nachbarstadt mit nachhause.

Datum: 31.05.15
Ort: Jahnstadion, Jahnstraße 4, 40764 Langenfeld
Kickoff: 15:15 Uhr

Leave a Reply