Aktuelles

Letztes Spiel der Saison

Am Sonntag fand das letzte Spiel der Herren der Solingen Paladins in dieser Saison statt. Einer überaus erfolgreichen Saison!

Im September letzten Jahres hatten es die Paladins nach mehreren Anläufen endlich geschafft, in die Regionalliga West aufzusteigen. Dort mussten sie sich den Gegnern Essen Assindia Cardinals, Langenfeld Longhorns, American Football Club Troisdorf Jets e.V., Aachen Vampires, American Football Club und dem AFC Remscheid Amboss e. V. stellen. Clubs die schon teilweise mehr als eine Saison in der dritthöchsten Klasse spielten.

Von Anfang an war das Ziel der Klingenstädter klar gesetzt: Klasse halten! Auf keinen Fall wollte man nach einem Jahr zurück in die Oberliga. Man war neu in der Liga und wollte sich zurecht finden, zeigen, was man wirklich konnte. Und das taten die Paladins:
Siege über Aachen, Troisdorf und zwei Derbysiege über Remscheid kann man verzeichnen. Schon nach dem Auswärtssieg über Troisdorf mitte August war klar, dass das Ziel Klassenerhalt gesichert war! Spannende Spiele, teils bis zur letzten Sekunde, boten die Paladins ihren Zuschauern, die in diesem Jahr in Massen ins Walder Stadion ströhmten. Die persönliche Bestmarke wurde beim Derby gegen den Amboss mit 1.500 Zuschauern geknackt!
Im Hintergrund Jugend- und Damenspieler, Eltern und freiwillige Helfer, die diese große Mengen an Zuschauer bei jedem Spiel zu bewältigen wussten!

Ebenso auch beim letzten Spiel der Saison das Zuhause gegen die Langenfelder Longhorns zu bestreiten war. Diese spekulierten immernoch auf einen Platz in der Relegation zur GFL2, den sich aber Essen mit einem doch recht knappen Sieg über Remscheid schnappte.
Die Longhorns ließen aber nichts unversucht und konnte nach Abpfiff einen 14:40 Sieg über die Paladins bejubeln.
Doch die hatten es ihnen deutlich schwerer gemacht, als noch im Hinspiel:
Direkt der erste Pass des Langenfelder Quarterbacks wurde von Joshua Lieck (32) abgefangen und kurz darauf bediente der Solinger Quarterback Jeremy Konzack (11) seinen Receiver Peter Pinter (8), der den Ball bis in die Endzone tragen konnte und mit einem darauffolgenden PAT von Daniel Rennich (3) stand es 7:0 für die Gastgeber. Die gut 750 Zuschauer tobten.
Das ließen die Longhorns jedoch nicht auf sich sitzen und erreichten nach einem kurzen Drive ebenfalls die Endzone und glichen zum 7:7 aus.
Kurz darauf gelang es ihnen ein zweites und daraufhin ein drittes Mal in die Endzone der Paladins und erhöhten zu 7:20.
Nach der Halbzeitpause gelang es den Gästen den Solinger Ball abzufangen und nach dem turnover erneut das Spielgerät in die Endzone zu befördern. 7:27.

Konzack setzte nach: Er warf einen weiten Pass bis in die Endzone in Simon Regelins (85) Arme. Rennich schoss erneut den PAT und erhöhte um einen Punkt zu 14:27.
Nach einer folgenschweren Auseinandersetzung zwischen einem Langenfelder Spieler und Konzack wurde dieser des Feldes verwiesen und Carsten Schumacher (2) musste ran.
Er bediente die Runningbacks Marvin Leimküller (22) und Rennich und versuchte dies auch bei den Receivern, was leider misslang, sodass die Longhorns einen seiner Pässe abfangen konnten und nach dem turnover erneut in die Endzone vordrangen. 14:33 stand es, bevor die Langenfelder erneut punkteten und den finalen Stand von 14:40 erreichten.

Ein aus Solinger Sicht eher durchwachsenes Spiel. Eine starke Defense, angeführt von Felix Thomassen (52), Patrick Schulze (29), Magnus Westhofen (7) und Martin Willberg (66), die jedoch das Punkten der Gäste nicht verhindern konnten.

Zuletzt die Verabschiedung mehrerer Spieler und einem Coach:
Axel Berger und Frank Richters, die nach über 20 Jahren Football ihr letztes Spiel bestritten.
Georg Faust, der die Stadt zum studieren verlässt und nicht zuletzt Alexander Thomas, der sich nach vielen Jahren eine Pause vom Sport und vom Coachen gönnen möchte.

Eine tolle Saison, die die Paladins zusammen bestritten haben.
Jetzt erwartet sie eine längere Pause, perfekt, um die Verletztungen ausheilen lassen zu können und im nächsten Jahr fit in das zweite Jahr in der Regionalliga starten zu können!

Wir möchten uns im Namen des gesamten Vereins für die Unterstützung der Fans besonders in diesem Jahr bedanken!
Unser Dank geht selbstverständlich auch an alle Helfer, die anderen Teams und die Stadt Solingen.

Leave a Reply