Logo Logo
21.10.2021

Erster Schritt ging in die richtige Richtung

Gestern, am 21. Oktober stellten sich fast 50 Sportler beim Combine der Solingen Paladins der traditionelle Herausforderung, sich für einen Platz im Team der GFL2-Footballer zu bewerben. Dabei traten neben den bekannten Gesichtern und ehemaligen Jugendspielern auch einige völlige Neulinge und zahlreiche Spieler umliegender Vereine zum Kräftemessen an. „Wir spielen nunmehr seit vier Jahren in der GFL2 und haben uns in dieser Zeit einen guten Namen erarbeitet. Die Solingen Paladins sind durch die Lage zwischen Rheinland und Ruhrgebiet durchaus attraktiv für Spieler aus den umliegenden Städten. Zudem zeigen die aktuellen Teilnahmen zum Sichtungscamp der Nationalmannschaft deutlich, dass wir ein erfolgreiches Programm aufgebaut haben mit dem wir gerade junge Spieler fördern und bestmöglich ausbilden“, erklärt Ingo Hübner, Vorsitzender der Solingen Paladins.

Grundsätzlich ging es den Coaches an diesem regnerischen Abend darum, die athletischen Fähigkeiten ihrer Spieler zu testen und zu dokumentieren. Dabei mussten sich die Spieler in verschiedensten Tests beweisen. „Beim Football geht es zwar nicht nur um die nötige Größe oder das passende Gewicht, aber wir haben aufgrund der erzielten Ergebnisse nun erste Anhaltspunkte, wo wir in der Planung des Wintertrainings Schwerpunkte setzen müssen. Allerdings gilt das nicht nur für uns Coaches, denn auch die Spieler sehen sich dem Vergleich mit ihren Konkurrenten ausgesetzt. Athletische Schwachstellen sind so schnell erkennbar“, so Michael Tiedge, Headcoach der Paladins.

„Wir testen die Spieler in bestimmten Bereichen, die unsere Sportart ausmachen. Natürlich sind diese Werte noch kein Ausschlussfaktor, um ins Team zu kommen, aber sie stellen einen Status Quo dar, an dem sie in den nächsten Wochen gemeinsam arbeiten können und müssen. In den nächsten Monaten legen wir in den Trainingseinheiten mit unserem Partner „Plus D Sports“ die athletischen Grundlagen für die Saison 2022. Schnellkraft, Ausdauer und Stabilisationsübungen sind maßgebliche Faktoren für eine verletzungsfreie und erfolgreiche Saison. Das ist hier jedem Spieler klar. Ein Vergleichstest wird dann im Frühjahr stattfinden, um die Leistungsentwicklung bewerten zu können“, so Pascal Ott, Vorstandsmitglied und Camporganisator.

Folgende Testreihen werden beim Paladins-Combine auch unter den Augen von Trainern des Kooperationspartners „Plus D Sports“ durchgeführt:

– 40 Yard Dash: Ein 40-Yard-Sprint aus dem Dreipunktstand, gemessen wird nach 10 und 40 Yards.
– 20 Yard Short Shuttle: Seitlicher Sprint, vom Dreipunktstand in der Mitte 5 Meter zur einen Seite, 10 Meter zur anderen Seite und 5 Meter zurück in die Mitte.
– Cone Drill: Erst wird geradeaus zu einer Linie und zur Startlinie zurückgesprintet, dann jeweils um zwei Pylonen herum bis zurück zur Startlinie.
– Broad Jump (Standing Long Jump): Stand-Weitsprung.
– Tire Flip: Umwerfen eines LKW Reifen auf Zeit.

Ab dem 03. November startet dann die Vorbereitung in Form eines Atheltikprogramms, das durch „PLUS D“ vorerst zweimal wöchentlich durchgeführt wird. Zusätzlich arbeiten die Spieler in den Krafträumen des Paladins-Partners „Body-Health-Fitness“ in Solingen-Wald und Ohligs.

Ein „Try-Out“, somit offenes Training wollen wir natürlich auch anbieten. Daher haben interessierte Spieler die nächsten vier Einheiten die Gelegenheit, aktiv am Training teilzunehmen und genauer in die Paladins-Familie hinein zu schauen.

Termine dazu sind:
Mittwoch (27.10./03.11.) und Freitag (29.10./05.11.), 19-21 Uhr WMTV-Sportplatz.

Interessenten sind jederzeit herzlich eingeladen teilzunehmen.

Eine vorherige Anmeldung per E-Mail an hc-herren@solingen-paladins.de ist verpflichtend. Die Trainingseinheiten der Paladins finden unter 3-G-Regeln statt.

Wir freuen uns auf euch!

100%KLINGENSTADTFOOTBALL