17.01.2023

Die Solingen Paladins präsentieren die 25. Solinger Sport-Gala 

Die Footballer der Klingenstadt sind wieder nominiert als „Mannschaft des Jahres“

„Im Jahr 2020 war es eines der letzten Events der Stadt Solingen, bevor die Corona-Pandemie alles auf Eis gelegt hat“, erinnert sich der 1.Vorsitzende Ingo Hübner Silva noch ganz genau.

Als sogenannter „4. Partner“ des Ausrichterteams waren die Footballer der Paladins ein fester Bestandteil der letzten Sportgala und unterstützten mit über 30 helfenden Händen bei einem wirklich tollem Event. Auch die damaligen Cheerleader der Paladins waren mit von der Partie und eröffneten das Event mit einem Paukenschlag. 

In diesem Jahr ist es der Förderkreis-Jahnkampfbahn, der das Orgateam unterstützt. Der Förderkreis rund um Guido Rohn hatte die Sport-Gala vor nunmehr fast drei Jahrzehnten ins Leben gerufen und ist verdienter Weise der perfekte Partner für das 25. Jubiläum.

Auch dieses Jahr wieder dabei: Die GFL 2 Herrenmannschaft der Paladins. Das Team hat es auch 2022/23 erneut geschafft, in die Auswahl zur „Mannschaft des Jahres“ zu kommen.

„Wir hoffen, dass unsere Fans und die gesamte Paladins-Familie fleißig für unsere Seniors abstimmen. Die Jungs haben es schon oftmals aufs Podium geschafft und sie haben es auch in den letzten Jahren wieder mehr als verdient. In schwierigen Zeiten haben sie enger denn je zusammenstehen müssen und konnten letztendlich sicherstellen, dass es auch 2023 weiterhin Bundesliga-Football in Solingen gibt“, so der 2. Vorsitzende, Pascal Ott.

Liebe Sponsoren, 

liebe Fans und Unterstützer,

liebe Mitglieder der Paladins, 

stimmt ab für die Paladins in der Rubrik „Mannschaft des Jahres“ und verhelft uns somit wieder zu einem Platz auf dem Treppchen. Abstimmen könnt ihr seit Samstag online unter folgendem Link: https://www.zeitungsvorteil.de/exklusiv

pastedGraphic.pngQR-Code zur Abstimmung

Parallel zur Online-Abstimmung erscheint am kommenden Mittwoch in der Print-Version des Solinger Tageblatts der 3. und letzte Stimmzettel. 

Wir freuen uns über jede einzelne Stimme und hoffen, dass es für einen Platz auf dem „Treppchen“ reichen wird.

 

Foto: Paladins