Aktuelles

Defense trägt Paladins U19 zum perfekten Saisonstart

 

Für die Paladins U19 ging es am Tag der Arbeit in den Ruhrpott, wo man auf die Spielgemeinschaft Devils/Black Barons im ersten Saisonspiel 2019 traf.
Was sich bereits im ersten Drive andeutete, bestätigte sich im weiteren Verlauf des Spiels – die Defense war in Höchstform. Es ging los mit einem Fumble der Gastgeber, forciert von DL Jan Schiffbauer, aus dem die Klingenstädter noch kein Kapital schlagen konnten. Das änderte sich im zweiten Drive der Gelsenkirchener, die den Ball in ihrer eigenen Endzone verloren. Dieser konnte von Tayfun Ince recovered werden- damit stand es 07:00 (PAT Luca de Comaan) für die Gäste. Auch für den zweiten Score sorgte die Defense: Linebacker Tim Flöter erwischte den gegnerischen Running Back in der eigenen Endzone und stellte via Safety auf 09:00. Nun durfte auch die Offense nochmal auf den Platz und kam allmählich ins Rollen. Den ersten flüssigeren Drive des Spiels schloss RB Tayfun Ince mit einem Lauf zum 16:00 ab (PAT Luca de Comaan).
Den nächsten Ballbesitz der Gastgeber beendete erneut DL Jan Schiffbauer mit einem Forced Fumble- zur Freude von DB Max Theuer der mit dem Ball zum 23:00 (PAT Luca de Comaan) lief.
Als wären 3 Defense Scores nicht genug, machten die Jungs munter weiter. Ein geblockter Punt konnte von DL Hany Al-Naggar zum Touchdown recovered werden (30:00 PAT Luca de Comaan).
Auch der nächste Offense Drive der Gastgeber endete mit einem Punt und diesmal mit einem ungenauen Snap. Tayfun Ince sicherte den freien Ball erneut in der gegnerischen Endzone und erhöhte noch im zweiten Viertel auf 37:00 (PAT Luca de Comaan). Dies war gleichbedeutend mit der Aktivierung der Mercy Rule, wodurch die Zeit ivon nun an durchlief.
Dementsprechend passierte im zweiten Durchgang nicht mehr viel. Tayfun Ince schloss als RB einen weiteren schönen Drive der Offense ab und sorgte für das 43:00 (TPC failed). Das es bei dem Punktestand blieb, lag auch an einem Foul der Solinger welches einen 90 Yard Interception Return TD von DB Sebastian Guhse zunichte machte. Die gezeigte Leistung wusste auch DC Rene Neunzig zu würdigen: „Ich bin sehr stolz auf das Team und ganz besonders auf meine Defense. Die Jungs haben die Vorgaben perfekt umgesetzt. 6 Turnover und 5 Defense Scores sind schon etwas ganz besonderes.“
Bis zum zweiten Saisonspiel der U19 dauert es jetzt allerdings ungewöhnlich lange. Ganze 4 Wochen bis die Klingenstädter auf die Münster Blackhawks treffen, die ihr Auftaktspiel ebenfalls gewinnen konnten. Viel Zeit also für Markus Blessmann und Rene Neunzig um das Team entsprechend vorzubereiten und die aktuell noch unbedeutende Tabellenführung zu verteidigen.

Leave a Reply